Terms

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der WoodUp UG (haftungsbeschränkt)

§1 Geltung gegenüber Verbrauchern & Unternehmern und Begriffsdefinitionen

1. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle geschäftlichen Beziehungen zwischen der WoodUp UG und einem Verbraucher bzw. Unternehmern in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.
2. Ein Verbraucher im Sinne der Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder gewerblichen noch einer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.
Ein Unternehmer im Sinne der Geschäftsbedingungen sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaft, mit denen eine Geschäftsbeziehung eingegangen wird und die in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln.
Ein Kunde für die WoodUp UG sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer, im Zusammenhang mit den Geschäftsbedingungen.
3. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden zurückgewiesen.

§2 Zustandekommen eines Vertrages

1. Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Internetshop http://www.woodup.de
2. Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit

WoodUp UG (haftungsbeschränkt)
Mommsenstraße 16
D-10629 Berlin
Deutschland

Amtsgericht Charlottenburg HRB 168801 B
Steuernummer: 046/122/03070
zustande.

3. Die Präsentation der Waren in unserem Internetshop stellen kein bindendes Agsangebot auf Abschluss eines Kaufvertrages unsererseits dar. Es handelt sich lediglich um eine unverbindliche Aufforderungen an den Verbraucher, ein Angebot für Waren abzugeben.
4. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Verbraucher ein für ihn verbindliches Angebot auf den Abschluss eines Kaufvertrages über die im Warenkorb befindlichen Waren ab. Mit dem Absenden der Bestellung erkennt der Kunde auch diese Geschäftsbedingung als für das Rechtsverhältnis mit der WoodUp UG allein Maßgeblich an.
5. Der Anbieter bestätigt den Eingang der Bestellung des Kunden durch Versendung einer Bestätigungs-E-Mail. Diese Bestätigung stellt noch nicht die Annahme des Vertragsangebotes durch den Anbieter dar. Sie dient lediglich der Information des Kunden, dass die Bestellung beim Anbieter eingegangen ist. Die Erklärung der Annahme des Vertragsangebotes erfolgt durch die Auslieferung der Ware oder eine ausdrückliche Annahmeerklärung.

Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

1) Auswahl der gewünschten Ware
2) Bestätigen durch Anklicken der Buttons „In den Warenkorb“
3) Prüfung der Angaben im Warenkorb
4) Betätigung des Buttons „weiter zur Kasse“
5) Eingabe der Persönlichen Daten und Auswahl der Zahlungsart
6) Nochmalige Prüfung bzw. Berichtigung der jeweiligen eingegebenen Daten.
7) Verbindliche Absendung der Bestellung.

Der Verbraucher kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Betätigen der in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen „Zurück“-Taste nach Kontrolle seiner Angaben wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Kunden erfasst werden und Eingabefehler berichtigen bzw. durch Schließen des Internetbrowsers den Bestellvorgang abbrechen.

Wir senden Ihnen die Bestelldaten und einen Link zu unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit unter http://www.woodup.de/agb.html einsehen. Ihre Bestelldaten sind aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.

§3 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkei, Rechnungt

1. Die angegebenen Preise sind bindend und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer. Hinzu kommen etwaige Versandkosten.
2. Der Verbraucher hat die Möglichkeit der Zahlung per Vorkasse, Sofortüberweisung, Bankeinzug oder PayPal zu tätigen.
3. Hat der Verbraucher die Zahlung per Vorkasse gewählt, so verpflichtet er sich, den Kaufpreis unverzüglich nach Vertragsschluss zu zahlen.
4. Mit dem Kauf stimmt der Kunde einer elektronischen Rechnungsstellung zu.

§4 Lieferung

1. Sofern wir dies in der Produktbeschreibung nicht deutlich anders angegeben haben, sind alle von uns angebotenen Artikel innerhalb von 3-14 Tagen versandfertig.
2. Hat der Verbraucher die Zahlung per Vorkasse gewählt, so versenden wir die Ware nicht vor Zahlungseingang.
3. Sofern dies nicht ausdrücklich anders aus der Produktbeschreibung hervorgeht werden alle unsere Produkte ohne Dekoration und elektronische Geräte verkauft und geliefert. Die WoodUp UG vertreibt momentan keine elektronischen Geräte, insbesondere keine Geräte der der Apple Inc..

§5 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware verbleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum der WoodUp UG

§6 Änderungsvorbehalt

1. Die ausgelieferten Produkte können von der Abbildung auf der Webseite, Katalog oder Flyern leicht abweichen. Insbesondere gilt dies bei Naturprodukten wie Holz. Die Maserung, Oberfläche und Farbe variiert und kann sich auch später noch aufgrund von Licht, Feuchtigkeit und Temperatur verändern.
2. Handelsüblich und für den Kunden zumutbare Maßabweichungen bleiben vorbehalten.

____________________________________________________________________________________________________________

§7 Widerrufsrecht

Widerrufsbelehrung

Nur für Kunden im Geschäftsbereich der Bundesrepublik Deutschland gilt folgendes Widerrufsrecht:

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Wiederruf ist zu richten an die WoodUp UG (haftungsbeschränkt), Gartenstraße 2, 14482 Potsdam, Deutschland.

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.
Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung
____________________________________________________________________________________________________________

§8 Vertragliche Regelung bezüglich der Rücksendekosten bei Widerruf (Kostentragungsvereinbarung)

Machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch, so gilt im Einklang mit § 357 Abs. 2 BGB, folgende Vereinbarung, nach der Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

§9 Waren nach Kundenwünschen

Das Wiederrufsrech besteht nicht bei Waren die nach Kundenspezifikationen angefertigt wurden.

§10 Haftungsbeschränkung / Mängelhaftung

1. Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Der vorstehende Haftungsausschluss gilt auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, sofern der Kunde Ansprüche gegen diese geltend macht.
2. Von dem unter Ziffer 1 bestimmten Haftungsausschluss ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit und Schadensersatzansprüche aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist, z.B. hat der Anbieter dem Kunden die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu übergeben und das Eigentum an ihr zu verschaffen. Von dem Haftungsausschluss ebenfalls ausgenommen ist die Haftung für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.
3. Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes (ProdHaftG) bleiben unberührt.
4. Verbraucher haben die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Wir behalten uns das Recht vor die Art der gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Verbraucher bleibt. Bei Unternehmern leisten wir für Mängel der Ware zunächst nach unserer Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung.
5. Unternehmer müssen uns offensichtliche Mängel innerhalb einer Frist von einer Woche ab Empfang der Ware schriftlich anzeigen; andernfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruchs ausgeschlossen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. Der Unternehmer hat die volle Beweislast für sämtliche Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere für den Mangel selbst, für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels und für die Rechtzeitigkeit der Mängelkundgabe.
6. Gewähren wir Zugang zu andern Webseiten, insbesondre über Links, trifft uns keine Verantwortung für die Inhalte der Femen Webseite. Wir machen uns fremde Web Inhalte nicht zu eigen. Erlange wir Kenntnis über rechtswidrige Inhalte auf fremden Webseiten, werden wir den Zugang über unsere Seite unverzüglich stoppen.
7. Der Kunde stellt uns von allen Nachteilen frei, die uns durch Dritte wegen schädigender Handlungen des Kunden – gleichgültig ob vorsätzlich oder fahrlässig – entstehen können.

§11 Rechtswahl & Gerichtsstand

1. Es findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Ausgenommen sind vertraglichen Beziehungen zwischen der WoodUp UG und einem Privaten Verbraucher, der den Vertrag nicht zu gewerblichen Zwecken abgeschlossen hat, und die zwingenden Verbraucherschutzvorschriften des Landes gelten, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.
2. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und der WoodUp UG ist der Sitz unserer Firma, sofern es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt.

§12 Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

Hier können sie die AGB inklusive der Wiederufsbelehrung als PdF herunterladen.

Stand 15. Juni 2015
Auszüge Quellen: kluge-recht.de, agb.de